You are currently viewing WordPress Webseiten mit Pagebuilder – DIY oder Agentur?

WordPress Webseiten mit Pagebuilder – DIY oder Agentur?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Elementor vs. Gutenberg vs. Agentur Design

Du bist auf der Suche nach einem geeigneten WordPress Theme oder hast noch kein Theme für deine Webseite gefunden? Dann hast du vielleicht schon von Elementor, Oxygen, dem Gutenberg Editor und anderen Pagebuilder-Tools gehört. Viele Themes haben sogar integrierte Pagebuilder, aber diese sind meistens nicht so umfangreich und können oft nicht individualisiert werde. Wir möchten heute aufzeigen, welche Vorteile in der Webseitenerstellung mit WordPress liegen und ob du eine Agentur für WordPress beauftragen solltest.

Elementor und sein Hello Theme

Wir starten gleich mit dem wohl bekanntesten WordPress Pagebuilder, mit dem du deine Webseite gestalten kannst. Elementor ist als Pagebuilder sehr umfangreich und dennoch übersichtlich gehalten. Deine Webseite erstellst du mit Elementor ganz einfach per visueller Oberfläche, da Elementor ein WYSIWYG Editor is (What you see is what you get). Es gibt viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für dein Layout, jedoch brauchst du zusätzlich ein Theme dazu. Elementor bietet ein hauseigenes Theme, was sehr leichgewichtig daher kommt und perfekt mit Elementor harmoniert. Das „Hello Theme“ von Elementor ist das hauseigene Theme, das es für Elementor gibt. Das Theme bietet außerhalb des Pagebuilders wenig Gestaltungsmöglichkeiten, es zeigt seine Power vor allem in dem leichtgewichtigen Code – kurz: es ist sehr schnell geladen und wird durch den fast schon obligatorischen Elementor nicht gebremst, sondern gefühlt sogar getuned.

Die Power des Elementor Pagebuilders

Elementor ist in seiner Basisversion schon sehr gut ausgestattet und bietet dir für deine Webseite einen großen Fundus an Funktionen. Wir präferieren den Elementor Pro Pagebuilder, also die Premium Erweiterung und empfehlen dir diese vor allem, wenn du noch Anfänger*in auf dem Gebiet WordPress bist. Die Pro Version bietet eine Fülle an Templates, die du als Vorlagen nutzen und nach Belieben anpassen kannst. Meist sind die Vorlagen bereits SEO optimiert. Darüber hinaus bietet Elementor viele Einstellungen, die du individuell anpassen kannst. Das gilt zum Beispiel für das Layout der Seite und auch die Einbindung von Elementor Widgets wie Slider und Galerien. Auch ein Kontaktformular ist hier direkt integriert und wird ganz einfach in die Seite per Drag&Drop Editor integriert.

CSS und Co. mit Elementor anpassen

Die verschiedenen Ebenen, Reihen, Spalten und die Widgets selbst können individuell per CSS angepasst werden. Das kannst du gleich im visuellen Editor machen, indem du auf ein Widget klickst, den Reiter erweitert auswählst und dann auf CSS gehst. Schaut man sich also die vielen Drag&Drop Einstellungen an, so erkennt man das Elementor eine Vielzahl von Möglichkeiten bietet um seine Webseite mit dem Editor zu gestalten. Versuche es doch auch mal mit Elementor. Die Basisversion ist kostenfrei und kann im WordPress Plugin Store direkt aus der Backend Oberfläche von WordPress heraus installiert werden.

WordPress und der neue Block Editor Gutenberg

Zugegeben: für erfahrene WordPress Nutzer aber auch für diejenigen, die nicht gern mit einem funktionell vollgepackten Pagebuilder arbeiten wollen, greifen gern auf den Block Editor Gutenberg zurück. Und dieser wird auch immer intuitiver und hat längst nichts mehr mit dem Classic Editor von WordPress gemein. Der Gutenberg Editor bei WordPress ist ein Block Editor, der quasi von oben nach unten hin gesetzt und quasi programmiert wird. Du fügst immer neue Blöcke hinzu, indem du mit der Maus an den oberen, unteren oder seitlichen Rand eines Blockes hoverst. Es ist auch möglich, Zeilen mit mehreren Spalten einzufügen. Für uns war der Gutenberg Editor zu Beginn etwas ungewohnt, da wir uns sehr an den Elementor Pagebuilder gewöhnt und unsere WordPress Seiten meist in einem Mix aus Elementor und individueller CSS / PHP Programmierung erstellt haben. Insbesondere im Bereich von Shops kommst du fast nicht an einer individuellen Anpassung vorbei.

Der größte Vorteil von Gutenberg

Wir müssen es ja zugeben: so schön Elementor ist und so einfach es ist, mit ihm Webseiten in WordPress zu gestalten, so vorteilhaft ist es auch im Bereich Pagespeed und DOM, auf den Gutenberg Editor zurückzugreifen. Wir haben das Gefühl, die Webseiten mit dem Gutenberg Editor sind vom Code her aufgeräumter und leichter. Klar, viele PHP Codesnippets, Java Snippets und Shortcodes werden hierbei nicht benötigt. Funktionell steht der Gutenberg Editor anderen Pagebuildern in nichts nach, sofern du Programmierkenntnisse in CSS und PHP Programmierung besitzt. Es gibt auch Erweiterungen, sog. Plugins für den Gutenberg Editor, die wir aber bis heute noch nicht getestet haben. Das holen wir nach.

Eine WordPress Agentur beauftragen?

Bei der Fülle an interessanten Pagebuilder-Systemen hat WordPress heutzutage in manchen Foren und Gruppen den Ruf eines Baukastens. Prinzipiell ja auch gar nicht so verkehrt ausgedrückt, wenngleich die Möglichkeiten bei WordPress zur Gestaltung von Webseiten viel größer sind als in den gängigen Baukasten Systemen. Sofern du noch keine Erfahrung mit der Programmierung von WordPress Seiten hast und auch nicht weißt, was CSS und PHP heißt, solltest du womöglich auf eine WordPress Agentur zurückgreifen.

Du sparst Zeit und Geld, wenn du eine WordPress Agentur beauftragst

Eine professionelle WordPress Agentur sorgt mit ihrem Know How dafür, dass du eine saubere und responsive Webseite erhältst. Du kannst deine Wünsche nennen und die WordPress Agentur erstellt die Webseiten dann genau nach deinen Vorstellungen. Du sparst damit nicht nur einiges an Zeit, sondern auch an Geld. Ein weiterer Vorteil dabei ist, dass die Agentur auch passende Content-Marketing Kampagnen plant, sodass deine Webseite dann auch für Google und andere Suchmaschinen interessant und themenrelevant im Ranking steigen wird.

Warum ist das so?

Während du bei Baukastensystemen mit Dumping Preisen gelockt wirst, kosten professionell erstellte WordPress Seiten deutlich mehr Geld. EIn Onepager bei provenseo.de beginnt z.B. bei 450 € inkl. Live Schaltung und Optimierung durch die selbige SEO Agentur. Klar ist das deutlich mehr Geld als bei einer Baukasten-Webseite aber dein Business wird es dir danken. Du kannst viel mehr mit WordPress machen als mit Baukästen und eine WordPress Agentur kann auch genau das programmieren, was du möchtest. Ebenso hast du danach die Möglichkeit, Support Aufträge zu setzen, sodass deine Webseite nicht nur schnell, sondern auch sicher für lange Zeit online sein wird.

Fazit:

Der Elementor Pagebuilder ist und bleibt womöglich der Liebling sowohl bei erfahrenen WordPress Designern, als auch bei Anfängern. Wir haben einige WordPress Beginner auf Facebook gefragt, wie sie den Elementor finden und die Meinung in Bezug auf Einfachheit und Usability ist klar auf Seite des Elementors. Der Gutenberg Editor wirkt sehr aufgeräumt und bringt funktionell all das mit, was eine gute Blog Page wirklich braucht. Auch eine News Webseite auf WordPress Basis lässt sich mit dem Gutenberg Editor aus unserer Sicht viel besser und beschleunigter erstellen, als mit dem Elementor. Wenn du aber eine Business Webseite mit Landingpages und verschiedenen Templates erstellen möchtest, solltest du definitiv auf den Elementor zurückgreifen.

Zu guter letzt noch unsere Meinung als professionelle WordPress Agentur: wir empfehlen durchaus, dass du dir WordPress näher anschaust und auch dich selbst daran versuchst. Selbst wenn du keine Erfahrung in der Gestaltung von WordPress Webseiten oder gar SEO hast, lernst du mit einem Pagebuilder schnell dazu. Es besteht ja auch die Möglichkeit, dass du Online Seminare zu WordPress Themen mitmachen kannst – ganz bequem WordPress Schulungen mitmachen und dann schlauer sein als die anderen.

Wenn deine Website jedoch komplexer sein soll oder du dich einfach mehr auf dein Business konzentrieren willst und auch musst, dann empfehlen wir dir, Kontakt zu uns aufzunehmen. Wir beraten dich individuell zu deinem Webseiten Projekt.