You are currently viewing 5 Gründe, dich mit Online Marketing nebenberuflich selbständig zu machen

5 Gründe, dich mit Online Marketing nebenberuflich selbständig zu machen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

1.     Keine Vorgaben mehr, denn du bist dein eigener Chef

Dem Internet sei Dank! Denn mit dessen Hilfe sind Produkte und Dienstleistungen nicht weiter als einen Mausklick entfernt und auch im Online Marketing kannst du dich schnell selbstständig machen. Es ist vorher noch nie so einfach gewesen und vor allem günstig die eigene Geschäftsidee für Online Marketing Leistungen umzusetzen. Mit dem Internet bietet sich die Möglichkeit, deine eigene Idee Tausenden von Menschen zu präsentieren. Heutzutage wagen immer mehr Start Up’s den Schritt. So verzeichnete Deutschland bisher in keiner Zeit einen solchen Zuwachs an Neugründungen. Die Digitalisierung der Welt kommt gerade erst so richtig in Rollen. Es ist höchste Zeit, dass auch Du mit auf diesen Zug springst. Oder schwirrt dir nicht schon lange im Kopf herum, deine eigenen Träume, Wünsche und Ideen umzusetzen?

2. Safety First! Der Hauptjob als Rückhalt

Es ist kein Geheimnis, dass viele Menschen sich mit der Selbstständigkeit befassen. Als ordentlichen Ansporn dient meistens das liebe Geld. Der Traum vom schnellen Reichtum lebt und wir wollen dir nichts vormachen, es ist möglich. Allerdings bedarf es einer grandiosen Geschäftsidee – auch, wenn du dich mit Online Marketing Themen wie SEO oder auch WordPress Design befasst. Auch ohne diese ist es zu schaffen, ein zweites Standbein mit dem Internet aufzubauen, es braucht nur Geduld. Spielst du lediglich mit der Idee, dein Taschengeld aufzubessern, ist vielleicht der stressfreiere Minijob angebrachter für dich. Denn wie oben beschrieben ist es nahezu unmöglich, von heute auf morgen ordentlich Kohle zu scheffeln. Die Vorbereitung nimmt Zeit in Anspruch. So dauert es Monate, wenn nicht sogar Jahre, bis Du mit diesen Einnahmen ein schönes Leben führen kannst. Aber wir möchten auch darauf hinweisen, wie oben bereits, dass eine neue Idee für ein Online Marketing Business, welche gut durchdacht ist, dein Vorhaben deutlich schneller umsetzen kann. Somit empfiehlt es sich, erst den Hauptjob zu behalten, um monatlich anfallende Kosten wie Miete und so weiter zu decken.

3. Ein Nebenverdienst oder passives Einkommen erfordert Geduld

Im Internet kursieren eine Menge Geschichten von „Reich werden über Nacht“ bis „Im Schlaf Geld verdienen“. Wenn Du glaubst, dass sich eine Selbstständigkeit Online als Nebenverdienst oder als passives Einkommen im Bereich Online Marketing leicht und locker aufbauen lässt, wirst Du schnell enttäuscht. Dein Ziel ist es (so nehmen wir an) dir einen Weg zur finanziellen Freiheit zu bahnen. Dieser lässt sich am besten mit dem Aufbau einer passiven Einnahmequelle realisieren. Aber nichts kommt von heute auf morgen, es braucht Zeit! Als angehender Gründer oder selbstständiger ist es möglich, sich neben dem Hauptjob ein Zusatzeinkommen Schritt für Schritt aufzubauen. Mit einigen Stunden Zeit in der Woche besteht die Möglichkeit, dass Du dir einen guten Nebenverdienst aufbaust. Welchen Du weiter skalieren kannst.

4. Interessiert der Markt sich für deine Idee überhaupt?

Angehende Selbstständige wie Du es (wahrscheinlich) bist, spalten sich in zwei Gruppen. Den einen fällt es schwer, die passende Idee zu finden und grübeln ununterbrochen, anderen fliegen die Ideen förmlich zu. Eines haben diese beiden Gruppen gemeinsam, sie stellen sich ein und dieselbe Frage: Wie zukunftssicher ist meine Geschäftsidee? Kommt meine Idee gut bei den Menschen an, sodass mein Unternehmen stetig wächst? Damit Du dir diese Fragen beantworten kannst, frage dich Folgendes:

  1. Löse ich ein bekanntes Problem?
  2. Ist das Problem so groß, dass Menschen bereit wären für eine Lösung zu bezahlen?
  3. Lässt sich meine Idee skalieren?
  4. Könnte jeder Mensch mein Vorhaben umsetzen?
  5. Wurde diese Idee bereits von anderen Personen umgesetzt?
  6. Ist meine Geschäftsidee auch in mehreren Jahren vielversprechend?

5. Du solltest eine Basis schaffen, um aus dem Neben- ein Vollerwerb zu machen

Deine Geschäftsidee für ein Online Business sollte Hand und Fuß haben, nur so ist eine Basis geschaffen, um aus dem Neben- einen Vollerwerb zumachen. Kurz gesagt: Es ergibt keinen Sinn, ein Geschäft zu gründen, welches bereits Tausende vor dir umgesetzt haben! Du musst dich mit deiner Idee von der breiten Masse abheben. All das kostet Zeit und vor allem Erfahrung, um dein Vorhaben dem stetig wachsenden Markt aufs Neue anzupassen. Deshalb empfehlen wir neben deinem Hauptjob mit einem Nebenerwerb klein anzufangen. So hast du Zeit und Ruhe, dich dieser Sache zu widmen ohne Druck. Erst wenn es sicher ist, dass die Einnahmen zum Leben reichen, lohnt es sich, den Hauptjob zu kündigen. Eine stabile Basis ist Goldwert.